text/css">
   
 
  Das kleine Kochbuch

Das kleine Kochbuch

Diese Seite ist meiner Tochter gewidmet!

Hier möchte ich ein paar meiner Kochrezepte vorstellen.

Ein paar davon sind für die etwas "bequeme" Hausfrau, ein paar sind "frei hand" gekocht.

Braten für die "bequeme" Hausfrau

Ich mag es nicht Fleisch anzubraten, weil der Geruch noch so lange in der Küche hängt. Also habe ich eine "saubere" Variante gesucht trotzdem einen dunklen Bratenfond zu erhalten, für eine schöne dunkle Soße.

Man nehme einen Braten (ich bevorzuge Rind) Menge nach Bedarf, spüle ihn gut unter kaltem Wasser ab und lege ihn in einen Schmortopf.

Würzen mit Salz und Maggi Würzmischung (1) gebratenes Fleisch Typ Pfeffer, 1 Lorbeerblatt (mittel), 1 mittlere Zwiebel

Deckel drauf und ab in den Ofen, zweite Schiene von unten, 180 Grad einstellen und nach ca. 1 1/2 Stunden wieder in den Topf reinschauen.

Die Flüssigkeit sollte ganz verkocht sein und der Bratensaft leicht ansetzen. (Ich folge da meiner Nase, der Geruch ist so kurz vorm anbrennen. Dann ergibt das eine wunderschöne dunkle Soße.)

Ist das der Fall (nach ca. 2 Stunden) mit Wasser auffüllen (ca. 1 cm) dann noch 1 bis 1,5 Stunden bei 180°  weiter schmoren.

Dann das Fleisch herausnehmen und den Bratenfond in einen Topf umfüllen, den Schmortopf wieder 1 cm mit Wasser auffüllen und leicht Salzen, das Fleisch wieder dazu und in den Ofen bei 180°C. Solange im Ofen lassen bis Sie mit den weiteren Vorbereitungen  fertig sind.

Länger als 3 Stunden im Ofen ist für manches Rind ganz gut, wenn man zum Beispiel eine "alte Kuh"  erwischt hat. 3 1/2 Stunden ist, nach meiner Erfahrung, ideal.(bei 1000g Fleisch)

Schweinefleisch, Lamm, Kalb oder Pute haben eine kürzere Garzeit.

guten Appetit

 

 

 Ente

Zutaten:     1 Ente tiefgefroren ca. 1900g
                              2 Suppengemüse von Iglo tiefgefroren
                              2 mittl. Zwiebeln
                              1 mittl. Kartoffel
                              2-3 Lorbeerblätter
                              Salz, Pfeffer, Majoran, klare Brühe

Zubereitung:

Ente auftauen, dann waschen und säubern
mit der Geflügelschere teilen

Bratentopfboden mit dem Suppengemüse bedecken
Kartoffel schälen und in 6 - 8 Spalten teilen und auf dem Gemüse verteilen
Zwiebeln schälen und halbieren und auf dem Gemüse verteilen
Lorbeerblätter dazu
ca. 500ml Brühe auffüllen
Entenhälften mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und auf das Gemüsebett legen
Deckel drauf und bei 200° auf der unteren Schiene in den Backofen
nach ca. 1,5 bis 2 Stunden den Deckel entfernen und die Ente bräunen
ab und zu übergießen
hat die Ente den gewünschten Bräunungsgrad erreicht -- Ofen aus -- Ente ruhen lassen
aus dem Gemüsefond eine Soße herstellen

(pro 1000g Ente ca. 70 Min. Garzeit)

  klassisch dazu Klöße und Rotkohl
                    

 

Die Zeit rennt...
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
News
 
30.08.2014
neuen Link eingefügt über Ernährung

26.06.2014
neue Seite unter "Unsere Katzen"
überall neue Bilder

20.04.2014
überall neue Bilder

19.04.2013
nach dem ich mich 6 Monate mit Windows 8 herumgeärgert habe, ist jetzt wieder Windows 7 auf dem Rechner und es gibt endlich neue Bilder
Erst mal bis Dezember 2013

02.11.2013
neue Bilder Juni-Juli-August 2013

24.06.2013
neue Bilder Mai-Juni 2013

01.05.2013
neue Bilder April 2013

29.03.2013
neue Bilder Dezember 2012
Januar, Februar, März 2013

14.12.2012
überall neue Bilder
neue Seite Fellpflege

11.11.2012
23 Tage im Oktober
neue Seite unter unsere Katzen
Cooper`s Seiten findet ihr jetzt unter: Unvergessen

10.11.2012
neue Bilder überall

25.10.2012
tiefe Trauer...
 
seit Juni 2007 waren 40976 Besucher hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
style type="text/css">